hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Aktuelles

Aktuelle Wassergemeinden

Die Gemeinde St. Peter in der Au wurde 2015 als 19. NÖ Wassergemeinde von Landesrat Dr. Stephan Pernkopf ausgezeichnet.

St. Peter in der Au
© Gemeinde St. Peter in der Au

In Niederösterreich tragen vor allem die Gemeinden Sorge dafür, dass Trinkwasser in ausreichender Menge und guter Qualität zur Verfügung steht. Eine Rolle, die große Verantwortung und Engagement erfordert. Mit der Erstellung eines Wasserentwicklungsplanes machen Gemeinden auf regionale Wasserthemen aufmerksam und legen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen für die nächsten Jahre fest.

Ein von der Gemeinde St. Peter in der Au zusammengestelltes Kernteam hat in den Jahren 2014 und 2015 einen Wasserentwicklungsplan erstellt und sich mit allen Wasserthemen in der Gemeinde intensiv auseinandergesetzt. Als prioritäres Handlungsfeld wurde in St. Peter die Abwasserentsorgung gewählt, die in den nächsten Monaten verbessert werden soll. Im Zuge des Projektes wird im Ortszentrum die Mischwasserkanalisation aufgrund des schlechten baulichen und hydraulischen Zustandes teilweise ausgetauscht.

Parallel dazu wird ein Regenwasserkanal zur zusätzlichen Entlastung des Mischwassersystems im Ortszentrum errichtet. Aufgrund der Überlastung des Kanalnetzes werden die Rohre großteils mit einem größeren Durchmesser neu errichtet. In zwei Aufschließungsgebieten wird ein neues Trennsystem errichtet.

Kurz vor der Fertigstellung des Wasserentwicklungsplanes steht die Gemeinde Haidershofer, die das Projekt gemeinsam mit den Hydro-Ingenieuren in Krems abwickelt. Der Abschluss des Projekts ist für Frühjahr 2017 geplant.

Download

Wasserentwicklungsplan St. Peter in der Au