hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

UGR LOgo

Aktuelles

100ste e5-Gemeinde aus NÖ

Durch den e5-Beitritt der Gemeinden Baden, Bisamberg, Großschönau, Pressbaum und Ternitz konnte in Österreich die 100er-Marke übersprungen werden.

Gruppenbild: ausgezeichnete  e5-Gemeinden
© eNu

e5 Gemeinden sind Vorreiter in Sache Klimaschutz und Energieeffizienz. Ziel von e5 ist eine schrittweise Verbesserung der Energieperformance. Berücksichtigt werden alle energierelevanten Handlungsfelder von Gemeinden wie die kommunalen Gebäude, die Ver- und Entsorgung, die Mobilität und die interne Organistion.

Anlässlich der "Euopean Energy Award"-Verleihung in Villach am 24. Mai 2012 wurden die niederösterreichischen Pioniere Baden, Bisamberg und Ternitz ausgezeichnet. Die Auszeichnung geht an Gemeinden, die im Jahr 2011 beigetreten sind und zum Überschreiten der 100er Marke beigetragen haben.

Nachhaltig zum Erfolg

Ein Beitritt zu e5 lohnt sich in jedem Fall: Das Programm hilft die Energieeffiizienz deutlich zu steigern und dadurch Kosten zu senken. Ein e5-Team überprüft anhand eines Maßnahmenkatalogs, welche Möglichkeiten einer verbesserten Eneergienutzung bereits eingesetzt werden und wie eine Steigerung der Effizienz zu erzielen ist. Zumindest alle drei Jahre erfolgt dann eine externe Prüfung des Programmfortschritts und die Auszeichnung mit eins bis fünf ‚e’s. Die Langfristigkeit und die individuelle Berücksichtigung der lokalen Gegebenheiten zeichnen das Programm aus!

e5 Gemeinden in NÖ

Derzeit sind in NÖ 9 Gemeinden dem e5-Programm beigetreten. Das Land Niederösterreich unterstützt die e5 Gemeinden. Die ersten zehn Gemeinden erhalten einen Rabatt von € 2.000,- jährlich (für die Dauer von drei Jahren). Die fachliche Unterstützung der e5-Teams in der Gemeinde erfolgt über die Energie- und Umweltagentur Niederösterreich. Bei Interesse an der Teilnahme kontaktieren Sie die Zuständige für das e5-Landesprogramm DI Monika Panek unter monika.panek(at)enu.at

Mehr Informationen zum Programm und zu den niederösterreichischen e5-Gemeinden erhalten Sie auf www.umweltgemeinde.at/e5 oder am Umwelt-Gemeinde-Telefon der Energie- und Umweltagentur NÖ unter der Nummer 02742 22 14 44.

EFRE-Logo

Dieses Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at

So erreichen Sie
uns persönlich:

02742 22 14 44

gemeindeservice@enu.at